REGION.innovativ: Projekte gehen gemeinsam spezifizierte Herausforderungen in strukturschwachen Regionen an

Am 12. und 13. Oktober 2022 fand das erste Koordinatorentreffen der BMBF-Bekanntmachung „REGION.innovativ“ statt. Hier kamen die Verbundvorhaben AgilOLab, ArbeitSooNahe, GALA, InnoFarm, Kueste, MOONRISE, VAPiAR, ViSAAR persönlich zusammen und tauschten sich über Themen aus, die für Unternehmen in strukturschwachen Regionen besonders relevant sind.

Das Koordinatorentreffen fand im Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen statt. Als größte Herausforderungen, für die Unternehmen in strukturschwachen Regionen, wurden Mängel an Fachkräften, an IT-Infrastruktur und an Austauschmöglichkeiten genannt. Als Lösungsansatz bietet sich ein Fokus auf lokaler Ressourcen an, damit Firmen z. B. zielgenau an Schulen für Fachkräftenachwuchs werben, passgenaue „Bottom-Up“-Digitalisierung umsetzen, oder regionale Firmen-treffen-Firmen-Treffen organisieren. So kann Wissen über lokale Eigenheiten weitergegeben werden. Umrandet wurde die Veranstaltung  mit Grußworten von Dr. Eva Wendt (BMBF) und Roman Senderek (FIR) sowie Vorträge von Dr. Kirsten Kunkel (PT Jülich), die erste Ergebnisse eines REGION.innovativ-internen Monitorings präsentierte und Prof. Knut Koschatzky (FhG-ISI) zum Thema „regionale Resilienz“.

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
+49 (0)721 608-992003

info@ptka.kit.edu
Standort Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Celina Gabber und Solvig Grünitz

+49 (0)721 608-25281
zentralessekretariat@ptka.kit.edu

Sekretariat Standort Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu